Elektrolytisches Beizen

Wir erreichen durch die Bearbeitung Ihrer Werkstücke stets das optimale Ergebnis mit der entsprechenden Veredelungsmethode. Tagtäglich bearbeiten wir die unterschiedlichsten Materialien, um durch individuelle Lösungen bei Klein- oder Großserien für unsere Kunden schnell und zuverlässig das gewünschte Endergebnis zu erreichen.

 

  Drehteile, Frästeile, Stanzteile und Tiefziehteile

  Drahtwaren, Gehäuseteile, Teile aus der Medizintechnik

Elektrolytisches Beizen von Edelstahl

Metall- und Kunststoffoberflächen werden meistens durch Lauge oder Säure angeätzt. Das Beizen wird sehr oft in der Galvanotechnik verwendet, um aufgetragene Metallschichten zu entfernen oder um eine oxidfreie Oberfläche zu erhalten. Durch Strom (Elektrolyse) wird das Beizen zusätzlich unterstützt. Bei Edelstahl können wir durch diese Methode z.B. Schweißoxide und andere passive Schichten leichter entfernen. Um einen optimalen Korrosionsschutz zu gewährleisten, passivieren wir im Anschluß Ihre Werkstücke für ein optimales Endergebnis.
Doch was zeichnet eigentlich Beizen aus?
  Korrosionsbeständigkeit durch entfernen aufgetragene Metallschichten oder um eine oxidfreie Oberfläche zu erhalten
  Dient zur Vorbehandlung von Klebevorrichtungen
  Metallisch Reine Oberflächen, frei von oxiden oder Kontamination von Fremdkörpern
  Beim Tauchbeizen beträgt der Abtrag ca. 1 – 3 mµ